Häufige Fragen

Antworten auf Ihre Fragen

Das Thema E-Learning geht mit einem eigenen Vokabular einher. Auf dieser Seite möchten wir Fragen beantworten, die sich bei den Recherchen zum E-Learning häufig ergeben.

Was ist eine Lernplattform?

Eine Lernplattform ist ein anderes Wort für ein Learning Management System (LMS) oder Lernmanagementsystem.

Was bedeutet E-Learning?

Das E in E-Learning steht für electronic. Auf Deutsch übersetzt sprechen wir also vom elektronischen Lernen. Dies bedeutet, dass Lerninhalte digital aufbereitet sind. Oft wird unter dem Begriff E-Learning alles Mögliche subsummiert – seien es PDFs, HTML-Text, Videos oder die offiziellen digitalen Lernstandards SCORM, AICC, Tin Can, xAPI und cmi5. Wir bei TUTOOLIO meinen mit E-Learning digitale Kurse, die didaktisch hochwertig aufbereitet sind, um ein optimales Lernergebnis zu erzielen.

Was ist Blended Learning?

Blended Learning, oder auch integriertes Lernen, bezeichnet eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden. Im E-Learning könnte zum Beispiel Grundwissen vermittelt werden und in der anschließenden Präsenzveranstaltung werden Details erklärt. Auch eine umgekehrte Variante ist möglich.

Was ist Social Learning?

Der Begriff “Social Learning“ beschreibt generell, dass Menschen mit und voneinander besser lernen. Um Social Learning in E-Learning zu integrieren, werden Kommunikations- und Kooperations-Features, wie z.B. Kommentarfunktionen, Posting, Foren, Video Chats u.v.m., integriert.

Was ist ein Lernmanagementsystem (LMS)?

Ein Lernmanagementsystem, oder kurz LMS, ist eine Anwendungssoftware, durch die E-Learning Kurse zugeteilt, verwaltet und durchgeführt werden können.

Was heißt Corporate Learning?

Mit Corporate Learning sind prinzipiell alle Formen der Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern im Unternehmen gemeint.

Welche Rolle spielt der Betriebsrat?

Sofern Ihr Arbeitgeber elektronisch dokumentieren will, welche Arbeitnehmer das E-Learning-Programm nutzen und welche nicht, haben Sie als Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht. Denn bei der Einführung und Anwendung von technischen Einrichtungen, die dazu bestimmt sind, das Verhalten oder die Leistung der Arbeitnehmer zu überwachen, bestimmen Sie nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG mit.

Was sind die Vorteile von E-Learning?

Neben dem geringen Zeitaufwand und dem niedrigen administrativen Aufwand ist für viele Geschäftsführer und Personalverantwortliche mit Budgetverantwortung vor allem ein Aspekt wichtig: Kosten! Im Vergleich eines E-Learning Kurses gegenüber einer Präsenzveranstaltung fallen vier elementare Kostenverursacher weg:

  • Schulungsorganisation
  • Schulungspersonal
  • Fahrtkosten
  • Verpflegung

Was ist ein Multimandantensystem?

Durch Multimandantensysteme können Reseller mit einer weitergegebenen Softwareinstanz eigene Kunden bedienen. Jeder Reseller hat seine eigene Instanz und somit grundlegende Zugriffs- und Nutzungsrechte. Er verkauft dieselbe Software an untergeordnete Mandanten unter eigenem Namen.

Wie unterscheidet sich die virtuelle Akademie von einem multi-mandantenfähigen System?

In der virtuellen Akadamie werden Mandanten angelegt, die Zugriff auf den Shop und normale Buchungsfunktionen haben, wohingegen im Multi-Mandantensystem, eine ganze Instanz verkauft und weitervermietet wird.

Was ist der TUTOOLIO Marktplatz?

Auf dem branchenspezifischen TUTOOLIO Marktplatz finden Sie E-Learning Kurse und Veranstaltungen. Hier werden Kurse von TUTOOLIO und Kurse von externen Kurs-Anbietern zum Kauf angeboten.

Was bedeutet responsives Design?

Das TUTOOLIO Lernmanagementsystem ist responsiv. Das heißt, die Kurse im LMS können über alle Endgeräte (PC, Tablet, Smartphone) aufgerufen werden. Das LMS passt sich automatisch an das jeweils genutzte Endgerät an.

Was ist ein Video-based Learning?

Video-based Learning ist eine Form des E-Learnings, bei der auf Grundlage von Videos interaktive Möglichkeiten gegeben werden, zu einem Lernziel zu kommen. Das Video kann dabei durch Textelemente ergänzt werden. Auch Zwischenabfragen können eingebaut werden.

Das TUTOOLIO LMS ist eine Software as a Service. Was bedeutet SaaS?

Das LMS und die IT-Infrastruktur werden von TUTOOLIO in einer Cloud betrieben. Der Zugriff der Nutzer auf das Lernmanagementsystem und auf die Kurse erfolgt über einen Webbrowser.

Wie werden Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet?

TUTOOLIO setzt auf die AWS-Cloud im Rechenzentrum Frankfurt in Deutschland. Der Server in Deutschland bietet 500 Funktionen und Services für Sicherheit und Compliance und ist EU-DSGVO-konform.
Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die alle Unternehmen und Organisationen bis zum 25. Mai 2018 umsetzen mussten, regelt auf europäischer Ebene den Schutz von personenbezogenen Daten. Das gilt auch für das Speichern und Verarbeiten solcher Informationen auf Servern und Speichersystemen in Cloud-Servern, auch solchen, die außerhalb der EU angesiedelt sind, sofern der Verantwortliche seinen Sitz in der EU/EWR hat.

Was ist ein LTI Zugang?

Die sogenannte “Learning Tools Interoperability®“ (LTI®) ist eine Spezifikation, die vom IMS Global Learning Consortium entwickelt wurde. Der Standard ermöglicht es, Lerninhalte und Lernaktivitäten anderer Webseiten ohne Aufwand in andere Systeme zu integrieren. Umgangssprachlich: Lern-Tools können Dank LTI miteinander kommunizieren.

Was ist eine Scorm Datei?

Die meisten Inhalte auf E-Learning Plattformen sind als Scorm Dateien formatiert. Denn das Scorm (Sharable Content Object Reference Model) Format ist der universellste E-Learning-Standard, der die Dokumentation des Lernfortschritts erlaubt. Die Version SCORM 1.2 kann den Abschluss eines Kurses ebenso erfassen wie Punktzahl, Dauer, Zufriedenheit und einzelne Interaktionsdaten (z.B. Frage/Antwort-Details). Wie umfassend oder auch datenminimierend ein LMS Daten speichert, gibt der Anbieter vor.

Was bedeutet xApi?

xAPI (Experience API) ist der neueste und vielseitigste E-Learning Standard und wurde vom Advanced Distributed Learning (ADL) in Zusammenarbeit mit Rustici Software und einer großen Gemeinschaft von SCORM-Anwendern entwickelt. Er ermöglicht Entwicklern von Online-Lernprogrammen, besser zu verstehen, wie Benutzer lernen, sowohl online als auch offline. xAPI bietet Flexibilität bei der Auswahl der Daten, die getrackt und dokumentiert werden sollen. Die Möglichkeiten sind praktisch grenzenlos.

Wie unterscheidet sich cmi5 von xApi?

cmi5 ist ein xAPI-Profil, das eine Schnittstelle zwischen SCORM und xAPI schafft, indem es Interoperabilitätsregeln definiert, einschließlich Start, Autorisierung, Berichterstattung und Kursstruktur, die darüber informieren, wie ein LMS und xAPI-fähige Lernaktivitäten miteinander kommunizieren. Einfach erklärt, ergeben cmi5 und xApi zusammen das Lernmanagementsystem.

Was ist der AICC Standard?

Der AICC Standard steht für Aviation Industry Computer-Based-Training Commitee (ehemaliges Gremium der US-amerikanischen Luftfahrtindustrie). Dieser hat Richtlinien für die Entwicklung, die domain-übergreifende Verbreitung und Evaluation von E-Learning-Inhalten geschaffen. Der Standard ist jedoch nicht mehr aktuell und Tools, die AICC unterstützen, sind nicht mehr weit verbreitet.

TUTOOLIO – Partner für digitales Lernen.

Kontakt

TUTOOLIO GmbH
Bonngasse 10
53111 Bonn
Deutschland

Telefon

+49 (0) 228 2 66 89 60

E-Mail

info@tutool.io

Social

Marktplätze

Partner-Bereich