Referenzen

Projekte & Förderer

Ob als Plattformanbieter TUTOOLIO oder als Redaktionsdienstleister capitoo – gemeinsam vereinen wir inzwischen mehr als 250 Kunden, Vertriebspartner und Content-Lieferanten in unserem Wissensnetzwerk – unter ihnen mehr als 30 Betriebskrankenkassen, 20 Krankenhäuser und 25 Handelskammern. Schön, dass wir so kompetente und zuverlässige Partner auf unserer Seite haben.

Referenzprojekte

Engel & Völkers

Die weltweit agierende Unternehmensgruppe Engel & Völkers suchte nach flexiblen Möglichkeiten Ihre Mitarbeiter*innen zu unterweisen. Das Unternehmen stand vor der Herausforderung, die Unterweisungsmaßnahmen an mehreren Standorten zu vereinheitlichen. Da das Unternehmen in unterschiedlichen Ländern weltweit agiert, sollten die Unterweisungen in diversen Sprachen angeboten werden. Die Verwaltung der Unterweisungen sollte zentral erfolgen.

Zusammen haben wir die passenden Unterweisungen gefunden und diese den Mitarbeiter*innen mehrsprachig bereitgestellt. Alle Mitarbeiter*innen der Unternehmensgruppe rund um den Globus können so auf das nötige Wissen zugreifen. Unser Unterweisungssystem hat es zudem möglich gemacht, die gesamte Unterweisungsverwaltung zentral zu managen. Dank den übersichtlichen Reports im Dashboard können die Administratoren stets alle Lernfortschritte im Blick behalten und dokumentieren.

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Als die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) sich auf die Suche nach digitalen Pflichtunterweisungen zu den Themen Arbeitsschutz und Datenschutz machte, wurde man auf TUTOOLIO aufmerksam. Benötigt wurde neben diesem Content auch die technische Infrastruktur, welche es ermöglicht, die Administration dieser Unterweisungen zu automatisieren.

Seit Ende 2021 nutzt die BDA nicht nur unsere digitalen Pflichtunterweisungen, sondern verwaltet auch alle digitalen Schulungsmaßnahmen mit dem TUTOOLIO-Lernmanagementsystem (LMS). Einer der Vorteile des TUTOOLIO-LMS ist, dass es ermöglicht auch eigene Lerninhalte mit wenigen Klicks zu distribuieren und zu administrieren. Durch die einfache Bedienung und die Komptabilität mit allen Lernformaten ist das Hochladen sowie Zuweisen der Lerninhalte im Handumdrehen erledigt. Die zentrale Verwaltung und Dokumentation vereinfacht die Nutzerverwaltung und macht die Lernprozesse transparenter.

Paracelsus-Kliniken Deutschland (PKD)

Die Paracelsus-Kliniken Deutschland (PKD) begaben sich Ende 2019 auf die Suche nach einer Plattform, die es ermöglicht, Wissen zeitsparend und intelligent an 4500 Mitarbeiter an allen 18 Standorte der Kliniken auszuliefern. Das System sollte nicht nur alle Schulungsmaßnahmen der Kliniken zentralisieren, sondern auch es ermöglichen, externe und eigene Lerninhalte in einem System zu verwalten.

Im Frühjahr 2020 haben sich die PKD für TUTOOLIO entschieden, denn keine andere Plattform es derart leicht macht, Content unterschiedlicher Produzenten und auch Applikationen zu integrieren. Seit Herbst 2020 nutzen die Paracelsus Kliniken das Lernmanagementsystem (LMS) von TUTOOLIO mit dem Wissen diverser hochkarätiger Kurs-Produzenten.

SONNTAG Baugesellschaft

Die SONNTAG Baugesellschaft suchte nach Möglichkeiten Ihre Mitarbeiter*innen zeit- und ortsunabhängig für die betriebliche Arbeitssicherheit zu sensibilisieren. Alle Mitarbeiter*innen des Unternehmens sollten tätigkeitspezifisch zum Thema Arbeitsschutz unterwiesen werden.

Beschlossen wurde die Einführung digitaler Schulungsmaßnahmen. Wir haben der SONNTAG Baugesellschaft nicht nur branchenspezifische Inhalte zum Thema sicheres Arbeiten zur Verfügung gestellt, sondern das Unternehmen auch auf dem Weg zur digitalen Transformation der Unterweisungsprozesse begleitet. Unsere digitalen Lösungen haben dem Bauunternehmen zudem verholfen das Lernmanagement zu zentralisieren. Somit hat die SONNTAG Baugesellschaft nicht nur Ihre Unterweisungspflicht erfüllt, sondern auch die Koordination und Dokumentation der Unterweisungen vereinfacht. Das Ergebnis: Mehrere erfolgreich abgeschlossene digitale Unterweisungen ohne hohen administrativen Aufwand und Einstiegshürden.

consus.health

Das Management- und Beratungsunternehmen für das Gesundheitswesen consus.health suchte nach einem eleganten Weg, Fachwissen an die Kunden zu liefern. Der Anspruch war, die komplexen Sachverhalte und Begriffe aus dem Bereich des Gesundheitswesens verständlich und unterhaltsam in digitaler Form zu erklären.

Nach einer ausführlichen Beratung mit unseren E-Learning-Experten haben wir die passende Lösung gefunden. Basierend auf den Anforderungen von consus.health und unseren didaktischen Überlegungen haben wir eine Reihe von interaktiven E-Learnings konzipiert und erstellt. Diese bestehen aus mehreren Modulen und beinhalten unter anderem Erklärvideos, Quizfragen und viele weitere interaktive Elemente.

Special Security Services Deutschland

Einer der führenden Anbieter von Dienstleistungen für die Sicherheit von Veranstaltungen Special Security Services Deutschland SSSD GmbH suchte nach Möglichkeiten Ihre Mitarbeiter*innen schnell und flexibel bereits vor Arbeitsbeginn zu unterweisen.

Die Entscheidung fiel schnell zugunsten von TUTOOLIO. Denn mit unseren Online-Unterweisungen können die Mitarbeiter*innen sich das notwendige Wissen jederzeit und an jedem Ort unkompliziert aneignen. Aber nicht nur die Mitarbeiter*innen, sondern auch die Administration des Unternehmens hat von dem neuen System profitiert. Dank unserem intuitiven Lernmanagementsystem haben wir den administrativen Unterweisungsaufwand auf ein Minimum reduziert. Durch das Dashboard haben wir zudem den Lernfortschritt transparent und messbar gemacht. Im Dashboard kann die Special Security Services Deutschland SSSD GmbH den Lernfortschritt der Mitarbeiter*innen in Echtzeit verfolgen und so sicherstellen, dass die neue Mitarbeiter*innen bereits vor dem ersten Arbeitstag für die wichtigsten Themen sensibilisiert sind.

Förderprojekte

MINDED.RUHR – My INdividual Digital EDucation.RUHR

Im Bereich des Gesundheitswesens existiert nach wie vor ein großer Weiterbildungsbedarf. Das Projekt „MINDED.RUHR – My INdividual Digital EDucation.RUHR“, an welchem auch TUTOOLIO beteiligt ist, soll diesen Bedarf decken und eine bessere digitale Bildung ermöglichen.

Das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesinstitut für Berufsbildung geförderte Projekt hat das Ziel, verschiedene Berufs- und Zielgruppen der Gesundheitsbranche miteinander zu vernetzen und ein digitales, an die individuellen Lernbedürfnisse angepasstes Lernen zu ermöglichen. Mit der Expertise von TUTOOLIO sollen die Weiterbildungsangebote verschiedener Plattformen und Formate aus modernen Lernmanagementsystemen (LMS), Moodle-Bildungsinhalte der Hochschulen und öffentlicher Einrichtungen, sowie weitere Weiterbildungsplattformen miteinander verbunden und den Lernenden zur Verfügung gestellt werden.

PEP 4.0

TUTOOLIO beteiligt sich an dem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Projekt PEP 4.0. Ziel des Projektes ist der Aufbau eines Weiterbildungsverbunds Pflege. In diesen Verbund soll sowohl die ambulante als auch die stationäre Pflege gemeinsam mit den pflegenden Angehörigen einbezogen werden.

Als Grundlage für den Aufbau eines „Weiterbildungsverbunds Pflege“ sollen transferorientierte Qualifizierungen angeboten werden. Dabei wird auf digitale Tools zur Unterstützung zurückgegriffen, wie Onlineberatung, Lernmanagementsysteme (LMS) und E-Learnings.

Lernplattform für die Generalistische Pflegeausbildung

Mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg wird TUTOOLIO die Generalistische Pflege-Ausbildung noch digital flankieren. Gemeinsam mit den Partnern WGFS aus Filderstadt (Pflege Anbieter) und dem Seminar-Software-Hersteller easySoft baut der Bonner E-Learning-Spezialist insgesamt 80 Video Trainings als Praxisbegleiter auf Station, die im Laufe des Jahres 2022 den Pflegeeinrichtung im deutschsprachigen Raum zu Verfügung gestellt werden.

Für die Produktion sind insgesamt 160 Produktionstage und 50 Drehtage in Filderstadt mit WGFS Bewohnern und Praxisanleitern geplant. In diesem Zeitraum entstehen Video-Trainings unter anderem zu den Themen Settings in der Pflege, Pflegeprozess, Pflegetechniken, Prophylaxen und Arbeitsorganisation. Spätestens ab August 2022 wird es auf dem Marktplatz von uns einen eigenen Bereich geben, in dem man sowohl die Trainings als auch das Lernmanagementsystem mit wenigen Klicks buchen kann.